Was für ein Spaß!

Endlich wieder strahlende Gesichter und Kinder-Gekicher: Stefan Gemmel, ein bekannter Kinder- und Jugendbuch-Autor, kam zu einer Lesestunde in die Medardus-Grundschule nach Bendorf. Wie war das möglich?

Corona bedingt fielen seit März die meisten Lesungen und Workshops deutschlandweit aus – eine sehr bedauerliche Situation, die vor allem die Kinder traf und nur schwer vermittelbar blieb. Deshalb entwickelte Herr Gemmel mit einer sehr engagierten Schule aus seiner Region in den letzten Monaten ein Konzept, wie man Lesungen veranstalten kann, die EXAKT allen Corona-Maßnahmen und Hygiene-Anforderungen entsprechen und dennoch spaßig, lehrreich und kurzweilig sind.

Lesungen unter strengsten Corona-Bedingungen bedeuten kleine Gruppen mit großem Abstand und ein hohes Maß an Disziplin. Aber es funktioniert und ist sicher.

Gelesen wurde in der Aula der Grundschule in Bendorf, die den nötigen Raum bot. Die Stühle standen mit genügend Abstand und während der gesamten Veranstaltung wurde gründlich gelüftet. Beim Eintreten trugen alle Kinder ihre Mund-Nasen-Bedeckung, bis sie saßen. Auch Herr Gemmel kam mit Maske und nahm diese erst ab, als er mit der Lesung begann.

„Schön hier zu sein!“, schwärmte Herr Gemmel und die Kinder begrüßten ihn freudig. „Stimmt!“, bestätigte Rektor Rolf Polcher und betonte in seiner Begrüßung, wie wichtig es für die Kinder sei, gerade in Zeiten vieler Regeln und Beschränkungen einfach mal eine Stunde ungezwungen zu sein. Mit Szenen aus „Im Zeichen der Zauberkugel“ und „Lucas und der Zauberschatten“ fing Herr Gemmel seine Zuhörer ein. Es wurde aber nicht nur gelesen. Er stellte Fragen, bezog die Kinder in die Veranstaltung ein und machte aus der Lesung trotz Corona eine sehr unterhaltsame, kurzweilige Stunde auch für die anwesenden erwachsenen Teilnehmer.

Nach einer Autogrammstunde übergaben Herr Polcher und Herr Gemmel die bunt gestaltete Telefonzelle ihrer Bestimmung. Hier können in Zukunft Bücher getauscht werden.

Der Besuch des vielfach ausgezeichneten Schriftstellers (Bundeverdienstkreuz, Jugendbuchpreise, diverse Sonder- und Ehrenpreise), der 52 Bücher in 21 Sprachen veröffentlichte, kam mit Unterstützung der LOGO Buchversand GmbH zustande. Zum Ende betonte Stefan Gemmel noch die Initiative des LOGO Buchversandes zu Gunsten der Stefan-Gemmel-Schule in Afrika und überreicht Frau Maier als Dank für die großzügige Spende einen handgewebten Teppich in den Nationalfarben von Mali und Deutschland.

Weiterführende Links und Informationen:

› Spendenaktion: Vitamine, Bücher und Licht für Kadiala
› Mehr über die Stefan-Gemmel-Grundschule in Kadiala lesen

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

02622/120222
Mo.-Do. 7.30-16.30 Uhr
Fr. 7.30-14.30 Uhr
Telefonische Beratung im LOGO Online-Shop
Persönliche Beratung