NEU
Vorschau: Warum es so schwierig ist, in die Hölle zu kommen (AH0088) - Detailansicht 1

Warum es so schwierig ist, in die Hölle zu kommen

AH0088
Es gibt auch in der Religion so etwas wie Stimmung. Die katholische Stimmung aber ist derzeit so ... zur vollständigen Produktbeschreibung
Rotes Häkchen in Rot - Persönliche Beratung

Persönliche Beratung

Rotes Häkchen in Rot - Schnelle Lieferung

Schnelle Lieferung

Rotes Häkchen in Rot - Kauf auf Rechnung

Kauf auf Rechnung

Es gibt auch in der Religion so etwas wie Stimmung. Die katholische Stimmung aber ist derzeit so... mehr
"Warum es so schwierig ist, in die Hölle zu kommen"

Es gibt auch in der Religion so etwas wie Stimmung. Die katholische Stimmung aber ist derzeit so schlecht wie nie zuvor. Hans Conrad Zander hält dem ein katholisches Selbstverständnis entgegen, das nach dem Vorbild Dantes die Religion als Divina Commedia versteht, als ein Schauspiel von hinreißendem, ja göttlichem Unterhaltungswert. Um einem Irrtum vorzubeugen: Zanders gute Laune entspringt nicht etwa der vielstrapazierten „Fröhlichkeit im Herrn“, sondern im Gegenteil einer dem jüdischen Humor angelehnten „selbstironischen Katholizität“. Von den dreissig Geschichten sind fünfzehn dem vergriffenen Band „Warum waren die Mönche so dick?“ entnommen und sorgfältig überarbeitet. Zu diesen klassischen Geschichten hinzugefügt sind fünfzehn neue, bisher ungedruckte Texte aus der WDR-Serie „Zeitzeichen“.

„Nicht wenige Bücher von Hans Conrad Zander habe ich begleitet. Doch keines scheint mir so dringend nötig wie dieses.“ Thomas Schmitz, Herausgeber

• Hintersinniges zur Religionsgeschichte vom Großmeister der religiösen Satire
• Die besten Texte, neue und bewährte, aus der beliebten WDR-Serie „Zeitzeichen“
• Ein ideales Geschenk für alle, denen an unterhaltsamer religiöser Bildung liegt

Hans Conrad Zander, geboren 1937 in Zürich, lebt heute in Köln. Er war Mönch im Dominikanerorden, Reporter des „Stern“ und Gastprofessor an der Universität Essen. Bekannt geworden ist er als Autor von WDR und NDR („Zeitzeichen“) und als Verfasser von Sachbüchern und Satiren vor allem zur Religionsgeschichte, u.a. „Als die Religion noch nicht langweilig war – Die Geschichte der Wüstenväter“ und „ZanderFilets. Eine Kulturgeschichte des Christentums in 25 Kabinettstücken“. www.hans-conrad-zander.de.

Verfügbare Downloads für Sie:

› Kostenlose Arbeitshilfe zum Thema "Wer glaubt, ist nie allein" als PDF herunterladen
"Warum es so schwierig ist, in die Hölle zu kommen"
AH0088
9783897108905
20 x 12,5 cm
220
fest gebunden
Zander, Hans Conrad
Bonifatius
NEU
NEU
NEU
NEU
Exklusiv
NEU
Ökologisch
NEU
Exklusiv
NEU
Ökologisch
NEU
Lieblingsverse aus der Bibel (LO0123) Lieblingsverse aus der Bibel
ab 3,29 € * 12,95 € *
NEU
NEU
Der Psalter (DG3350) Der Psalter
9,99 € *
NEU
Gut besser Gott (AH0097) Gut besser Gott
15,00 € *
NEU
NEU
NEU
Zuletzt angesehen
02622/120222
Mo.-Do. 7.30-16.30 Uhr
Fr. 7.30-14.30 Uhr
Telefonische Beratung im LOGO Online-Shop
Persönliche Beratung